ARTS erhält Re-Zertifizierung für luftfahrtspezifische EN 9100

ARTS unterstreicht erneut seinen hohen Qualitätsanspruch und erfüllt alle Anforderungen für den Erhalt der luftfahrtspezifischen Zertifizierung nach EN 9100:2016.

In kaum einer anderen Branche ist der Sicherheits- und Qualitätsgedanke so ausgeprägt wie in der Luftfahrt, womit Qualitätsmanagementsysteme in der Luftfahrtindustrie stark an Bedeutung gewinnen. Die Zertifizierung nach EN 9100:2016 ist für Hersteller von Luftfahrzeugen, Systemen und Antrieben ein Nachweis, dass ARTS alle geforderten Qualitätsansprüche erfüllt und in der Lage ist, die vollständige Verantwortung für Projekte und Prozesse zu übernehmen. Die Zertifizierung ist speziell für die Luftfahrt konzipiert und bei Herstellern der Branche ein anerkanntes Qualitätsmerkmal.

Durchgeführt wurde das Audit von der deutschen Prüfgesellschaft TÜV SÜD Management Service GmbH. Im Fokus der Untersuchung stand dabei die Anwendung eines Qualitätsmanagementsystems zur Prozessunterstützung und Qualitätssicherung in der Produktentwicklung, bei Herstellungsprozessen sowie MRO-Aktivitäten an Luftfahrzeugen. Das Audit ergab, dass alle Forderungen der Zertifizierung erfüllt sind.

Damit gehört ARTS auch zukünftig zu den wenigen Unternehmen, die mit einem EN 9100:2016-Zertifikat ausgezeichnet sind. „Das Zertifikat belegt schwarz auf weiß unseren Anspruch an höchste Qualität, Zuverlässigkeit und Prozessorientierung. Auch zukünftig arbeiten wir fortwährend an der Optimierung unserer Prozesse und Dienstleistungen, um den Anforderungen unserer Kunden gerecht zu werden.“ so Christian Rost, Projektmanager bei ARTS.

Diesen Artikel teilen:
Das könnte Sie ebenfalls interessieren:
ARTS begründet mit AirChem Kooperation für den Nahen Osten
ARTS auf der AIX Hamburg und der ILA Berlin 2018
Marc Bouzaid wird Geschäftsführer der französischen ARTS aero SARL