Welcome! We detected, that you might need another language.
ContinueWeiter

Erfolgreich mit LinkedIn – Ihr Profil als digitale Visitenkarte

02.08.2022 2022/08

Mit Ihrem LinkedIn Account einen neuen Job angeln? Wir zeigen Ihnen wie!
Die Plattform LinkedIn erfreut sich an immer mehr Beliebtheit im Recruiting-Prozess von Unternehmen. Dabei nutzen Sie Ihr Profil als digitale Visitenkarte und zeigen so Ihre berufliche Laufbahn und Ihre Kompetenzen. Präsentieren Sie sich dabei von Ihrer besten Seite und beginnen Sie direkt mit der Einrichtung Ihres LinkedIn Profils. Mit unseren Tipps ist die Einrichtung einfacher als Sie denken und in Null-Komma-Nichts erledigt.

Warum ein LinkedIn-Profil erstellen?

Im Recruiting-Prozess wird über Sie recherchiert, das ist mittlerweile altbekannt. Ihre persönlichen Social Media Profile bei Facebook oder Instagram bieten dabei einen Einblick in Ihr Privatleben und Ihre Interessen. LinkedIn hingegen ist Ihr digitales Aushängeschild für Ihren beruflichen Werdegang und Ihre Kompetenzen - doch mittlerweile ist die Plattform nicht nur eine Repräsentation Ihres Könnens! Vielmehr stellt diese in der heutigen Zeit die Verbindung zu potenziellen Arbeitgeber :innen her. Aufgrund dessen dient sie dem Aufbau eines beruflichen Netzwerks, in dem der Austausch mit anderen Personen im Vordergrund steht. Auch ist der Internationalität keine Grenzen gesetzt. Sie suchen nach einem Job und potenziellen Arbeitgebenden außerhalb Ihrer Komfortzone und Ihres Heimatlandes? Auf LinkedIn kein Problem!

Damit dem Aufdecken neuer Chancen nichts mehr im Wege steht, ist es unabdingbar, sich der Gestaltung seines LinkedIn-Profils mit Hingabe zu widmen.

Der erste Eindruck zählt 

Als Faustregel gilt, der erste Eindruck muss von Ihrem Profil überzeugen. Da Ihr Profil überwiegend zukünftige potenzielle Arbeitgeber :innen und deren Personaler :innen ansprechen soll, sollte dies beim Überfliegen einen positiven Eindruck hinterlassen. Erst dann wird der Recruitierende Ihre Angaben genauer scannen und prüfen.

Profilerstellung LinkedIn - lückenlos und aussagekräftig

Wie Ihnen das Catchen der Aufmerksamkeit der rekrutierenden Person auf den ersten Blick gelingt, verraten wir Ihnen in den folgenden Tipps und Tricks.

Profilfoto

Das Profilfoto ist der erste Eyecatcher auf Ihrem Profil. Dabei gilt es einiges zu beachten - Auswahl des Fotos, Ausschnitt, Filter etc.
Wählen Sie ein professionelles, qualitativ hochwertiges Bild, welches dem Betrachter Sympathie und Offenheit präsentiert. Zeigen Sie sich dabei auch gern in Ihrem beruflichen Umfeld. 

Absolute No-Gos in diesem Fall sind Unschärfe, Verkleidungen, Partybilder oder Selfies. 

Titelbild

Das Titelbild Ihres Profils dient der Unterstreichung Ihres Fachbereichs, Ihrer Interessen und Persönlichkeit. Sind Sie beispielsweise in der Automobilbranche tätig, ist die Wahl eines Autos empfehlenswert. Befinden Sie sich derzeit in einem Studium, so zeigen Sie in Ihrem Titelbild eventuell einen Hörsaal. Auch ist es üblich, dass das Unternehmen, in dem Sie tätig sind, bereits verschiedene Header zur Auswahl hat. 

Unser Geheimtipp für den Download passender LinkedIn Header: die Plattform Canva.

Profilname 

Auch wenn es sich um eine digitale Plattform handelt, ist in diesem Fall auf Pseudonyme zu verzichten. Benennen Sie unbedingt Ihren Vor- und Nachnamen, denn auf LinkedIn geht es um echte Kontakte und nicht darum, in der Anonymität des Internets zu versinken. 

Slogan

Sehen Sie den Slogan Ihres LinkedIn-Profils als Ihr persönliches Statement zu Ihrem Berufsleben. Bedenken Sie dabei, dass der Slogan auch in der Voransicht Ihres Profils gemeinsam mit Ihrem Namen und Profilbild sichtbar ist. Verwenden Sie deshalb Keywords, die Personaler :innen auf Sie und Ihre Kompetenzen aufmerksam machen. 

Beschreibung 

Die Beschreibung bietet Ihnen eine Tribüne für Ihre persönliche und authentische Vorstellung. Aber Achtung: Dabei geht es nicht darum, Ihren aufgeführten Lebenslauf in Worten zu wiederholen. Setzen Sie hier eher auf die direkte Ansprache Ihrer Profilbesucher :innen, teilen Sie Ihnen mit, warum Sie eine unverzichtbare Ergänzung für deren Unternehmen darstellen. Bereits in 5 bis 6 Sätzen können Sie sich so Ihren Traumberuf angeln!

Lebenslauf

Der untere Bereich des LinkedIn-Profils widmet sich konkret den Hard Facts Ihres bisherigen Karriereweges. Diese beinhalten Ausbildungen, Berufserfahrungen und persönliche Qualifikationen. Füllen Sie die Abschnitte so detailliert wie möglich aus, aber achten Sie auch auf deren Relevanz. Ist jeder einzelne Schritt oder jedes einzelne Projekt relevant für Ihre zukünftige Berufswahl?

Kenntnisse 

Im Bereich der Kenntnisse sollten Sie spezifisch diese nennen, die in Ihrem gewünschten Berufsfeld Voraussetzung sind und nach welchen Recruiter :innen beim Active Sourcing filtern. Die Anzahl an aufgezählten Kenntnissen steht Ihnen dabei frei.

Unser Geheimtipp - Machen Sie den Test … und zwar den Kenntnistest der Plattform LinkedIn. Bei diesem werden Ihnen Fragen bezüglich einer ausgewählten Kenntnis gestellt, sodass Sie Ihr Wissen in wenigen Klicks nachweisen können. 

Sonstiges

Die zuvor beschriebenen Inhalte Ihres Profils bieten ein ausführliches Bild über Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse und bilden die Grundlage des Profils. Ihnen steht es frei, nun Ihr Profil mit weiteren Details zu füllen. Beispielsweise bietet die Plattform zur Unterstreichung Ihrer Glaubwürdigkeit und Erhöhung Ihrer Karrierechancen die Möglichkeit, Bescheinigungen, Zertifizierungen, belegte Kurse und Empfehlungen hinzuzufügen. 

Feinschliff Ihres LinkedIn-Profils

Für die Erhöhung der Sichtbarkeit Ihres Profils stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten offen, die wir Ihnen im Nachgang vorstellen. 

Aktivität

Essenziell für die Erhöhung der Profilsichtbarkeit ist Ihre Aktivität auf der Plattform. Aktiv sein beinhaltet dabei zum einen das Liken, zum anderen das Teilen und Kommentieren von Beiträgen. Nehmen Sie an Diskussionen teil und erweitern Sie so Ihren Kenntnisstand zu spezifischen Themen. Vernetzen Sie sich dabei mit neuen Kontakten oder folgen Sie interessanten Unternehmensseiten.  Ihre Aktivität wird Sie mit erhöhter Sichtbarkeit belohnen und auch Recruiter :innen erkennen Ihre Interessen im Aktivitätsbereich Ihres Profils.

Rechtschreibung

Klingt banal, ist aber von immenser Bedeutung! Achten Sie auf Ihrem Profil auf die Einhaltung der Rechtschreibung. Das signalisiert den Recruiter :innen Professionalität. 

Updates und Pflege

Die Aktualisierung und Pflege Ihres Profils ist essenziell. Ergänzen Sie jeden neuen Schritt in Ihrem Berufsleben oder neu erlernte Fähigkeit. Denn Fakt ist - auf kleine Updates folgen möglicherweise neue Möglichkeiten und große Veränderungen!

Standard- oder Premium-Profil

Die Entscheidung liegt ganz bei Ihnen. Bedenken müssen Sie dabei nur die verschiedenen Möglichkeiten der unterschiedlichen Profile:

Das kostenlose Standardprofil bietet Ihnen das Basisprogramm – Suchen und Vernetzen mit Kontakten, Nachrichten erhalten, Kommentieren, Liken und Teilen etc.

Mit dem kostenpflichtigen Premium-Account profitieren Sie hingegen von zusätzlichen Interaktionsmöglichkeiten und dem Wissenstransfer über LinkedIn Learning. Weitere Benefits zur Abwägung Ihrer Entscheidung finden Sie hier.

Der letzte Tipp noch an Sie - egal wie Sie Ihr LinkedIn-Profil gestalten und optimieren, seien Sie dabei authentisch und ehrlich! Dann steht Ihrem nächsten Vorstellungsgespräch und der nächsten Stufe auf der Karriereleiter nichts mehr im Weg. Nehmen Sie auch gerne teil an unserem Bewerbungscoaching, um Ihre Karriereziele zu erreichen.

 

Quellen: LinkedIn | LinkedIn Blog | Ratbache

Über den Autor
Sally Kießling
Werkstudentin Marketing

Leistungen im Überblick

SERVICES

Wir entwickeln Karrieren!

Jobs

20 Jahre erfolgreich!

Successbook