Welcome! We detected, that you might need another language.
ContinueWeiter

ARTS beflügelt die Luft- und Raumfahrt

 

ARTS hat seinen Ursprung als Personaldienstleister für die Luft- und Raumfahrt. Vor über 20 Jahren war die Arbeitnehmerüberlassung für Airbus unser täglich Brot. Heute hat sich aus ARTS eine 360° Full Service HR Agentur entwickelt, die branchenunabhängig seine HR Expertise zahllosen Kunden zur Verfügung stellt.

Unternehmen der Luft- und Raumfahrt zählen aber nach wie vor zu unseren Kunden und wir sind stolz darauf, mit ihnen gemeinsam alle Themen der strategischen Personalbeschaffung, aber auch der Personalentwicklung, der Mitarbeiterbetreuung und Employer Brand Thematiken in Angriff zu nehmen.

 

Projektdetails im Überblick

  • Branche: Luft- und Raumfahrt
  • Jobtitel: Recruitment Consultant
  • Projektort: Mönchengladbach
  • Service: Personalvermittlung / Arbeitnehmerüberlassung

Flexibilität und Erfahrung - Unsere Erfolgsfaktoren in der Personalvermittlung

In der internationalen Luft- und Raumfahrtindustrie hat Deutschland eine zentrale Rolle inne. Nach Frankreich sind hierzulande die meisten Menschen in der Branche beschäftigt. Kaum eine andere Branche weist vergleichbare Standards in Qualität und Sicherheit auf. Top ausgebildete Mitarbeiter:innen zu finden, die diesen Standards gerecht werden, ist nicht immer leicht.

Mit über 20 Jahren Branchenerfahrung kennen wir der Ansprüche der Bewerberzielgruppe, zielgruppenspezifische Stellenveröffentlichungskanäle und beruflichen Netzwerke, aber auch die Anforderungen unserer Kunden an Qualifizierungen und Skill-Sets. Unser Personalvermittlungsservice entlastet Ihre Personalabteilung, da wir für Sie die Direktansprache der Kandidat:innen übernehmen, eine entsprechende Vorauswahl treffen und Ihnen eine Einstellungsempfehlung zukommen lassen.

 

Es wurde deutlich, dass gerade für solche Nischenpositionen, wie in diesem Fall, Active Sourcing unerlässlich ist.

Unser Auftrag

Unser Kunde, welcher Luftfahrt- und Ingenieurdienstleistungen in den Bereichen Flugzieldarstellung, Modifikation von Spezial-Flugzeugen und Produkten sowie eingebetteten Systemen anbietet, kam mit einem besonderen Auftrag auf uns zu. Für den Standort Mönchengladbach suchten sie schnellstmöglich eine(n) Expert:in aus der Luftfahrt, mit zudem speziellen Kenntnissen in der Avionik und Elektrotechnik, mehrjähriger Erfahrung in luftfahrttechnischen Entwicklungsbetrieben und zudem noch Knowhow in der elektrotechnischen Konstruktion sowie sehr gute Deutschkenntnisse. Dazu sollten mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in der Flugzeugwartung vorhanden sein. 

Diese Anforderungen beschreiben einen wahren Spezialisten auf seinem Gebiet. Die besondere Herausforderung der Stelle war für mich also einen geeigneten Kandidat:in, der dieser Nischenbeschreibung entsprach, ausfindig zu machen und beim Kunden vorzustellen.

 

Der Weg zum vom Active Sourcing bis zur Einstellung

Nachdem ich mich gründlich mit allen Anforderungen der Stellenausschreibung auseinandergesetzt hatte, stellte ich mir zunächst die Frage, wo ich geeignete Kandidat:innen für unseren Kunden ausfindig machen könnte. Welche Portale werden von solchen Spezialist:innen genutzt? In welchen Welten sind sie unterwegs, wenn sie einen Job suchen beziehungsweise, wo finde ich solche Expert:innen generell?

Der erste Schritt im Prozess war folglich die zielgruppengerechte Ausschreibung der Stelle in einschlägigen Jobportalen unter anderem im Bereich der Luft- und Raumfahrt. Darüber hinaus haben wir die Stelle in unseren Social Media Kanälen gestreut. Durch meine langjährige Tätigkeit als Recruitment Consultant bei ARTS im Bereich Active Sourcing habe ich vor allem in den Social Media Plattformen XING und LinkedIn ein breites Netzwerk aufbauen können, welches mir bei meiner jetzigen Suche helfen sollte. Ein entscheidender Faktor war hier die Gruppenarbeit in den entsprechenden Kanälen. In diesen Gruppen, sind die Mitglieder unter Gleichgesinnten und können sich zu aktuellen Themen austauschen, Diskussionen führen oder sie zur Jobsuche nutzen. Diese luftfahrtnahen Gruppen nutze ich, um mit potenziellen Bewerber:innen ins Gespräch zu kommen. Mit potenziellen Kandidat:innen habe mich dann vernetzt und ihnen die Stelle empfohlen, wenn sich Interesse abzeichnete, oder ihnen direkt die Stelle geschickt.

Es wurde deutlich, dass besonders bei solchen Nischenpositionen, wie im vorliegenden Fall, das Active Sourcing unerlässlich ist. Insgesamt habe ich neben der Streuung der Stelle in verschiedenen einschlägigen Jobportalen 18 Kandidat:innen kontaktiert. Es zeigte sich, dass unterschiedliche Suchanfragen hier entscheidend für ein Match sind. Insgesamt konnte ich im dreimonatigen Prozess 4 Kandidat:innen beim Kunden vorstellen. Nach dem Erstkontakt und dem Abklären der Verfügbarkeit und anderer einstellungsrelevanter Faktoren, habe ich mit den entsprechenden Kandidat:innen ein telefonisches Vorinterview geführt, bei dem ich bereits einige, vom Kunden übermittelte Fragen, zur Überprüfung der fachlichen Eignung stellen konnte.

Letztlich konnten wir einen Kandidaten, welchen ich durch eine gezielte Direktansprache auf LinkedIn gewinnen konnte, beim Kunden erfolgreich vermitteln. Vorab absolvierte er noch eine Schulung, um die firmeninternen Prozesse kennenzulernen. Für eine sehr spezielle Stellenanforderung konnten wir überdurchschnittlich schnell einen sehr guten Kandidaten liefern. 

Zahlen und Fakten

20 Jahre Expertise in HR Services
  Extending your Success
3 Monate bis zur finalen Unterschrift