Welcome! We detected, that you might need another language.
ContinueWeiter

Employer Branding Strategie

Was verbirgt sich hinter dem Begriff Employer Branding Strategie? Sie kennen sicherlich das Sprichwort “Der Köder muss dem Fisch schmecken und nicht dem Angler”. Der Dreh- und Angelpunkt jeder Markenstrategie ist die Zielgruppe. Bei der Erarbeitung Ihrer Employer Branding Strategie sehen wir uns Ihre Zielgruppen ganz genau an. Was sind ihre Bedürfnisse? Was ist ihnen wichtig? Was mögen sie nicht? Und über welche Kanäle können wir sie erreichen? Welches Vorstellungsbild soll Ihrer Zielgruppe vermittelt werden? Mit diesen Erkenntnissen erarbeiten wir die benötigten Candidate Personas (= Zielgruppenbeschreibungen).

Zur Employer Branding Strategie gehört auch die Bestandsaufnahme des Status Quo Ihrer Arbeitgebermarke und Ihrer Unternehmensmarke (Vision, Mission, Werte). Wichtige Bestandteile Ihrer Arbeitgebermarke sind auch die Benefits und sonstigen Rahmenbedingungen. Die ARTS Strategiearbeit mündet in der Positionierung Ihrer Arbeitgebermarke in Form einer Employer Value Proposition.

 

Employer Branding Strategie von ARTS

Zufriedene Kunden

Wie lässt ARTS eine Employer Branding Strategie entstehen?

Die Arbeitgebermarke muss zur Unternehmensmarke passen. Sie entspringt ihr; ist jedoch nicht deckungsgleich mit ihr. Die Employer Brand konzentriert sich auf die Kommunikation der Unternehmenswerte, des Purposes, der Employer Value Proposition und der Benefits.

Der folgende Prozess ist kein in Stein gemeißelter Standardprozess. Wir sind flexibel und passen unsere Schritte den Erfordernissen unserer Kund :innen an:

  • Schritt 1: Wir machen uns mit Ihrer Unternehmensmarke vertraut. Wir sichten Ihre vorhandenen Markeninformationen, wie z.B. Vision und Mission. Wir betrachten auch Ihre Kernwettbewerber. Und - sofern vorhanden - auch die vorliegenden Markendokumente zu Ihrer Employer Brand (z.B.Werte und Benefits; gerne auch Ergebnisse von Mitarbeiterzufriedenheitserhebungen). 
  • Schritt 2: Mit Tools, wie z.B. Interviews mit relevanten Stakeholdern und Online-Befragungen, erheben wir den internen Status Quo Ihrer Arbeitgebermarke.
  • Schritt 3: Wir analysieren die Informationen aus Schritt 1 und 2.
  • Schritt 4: Wir formulieren Candidate-Personas.
  • Schritt 5: In einem Workshop mit den relevanten Stakeholdern Ihres Unternehmens, verfeinern wir gemeinsam mit Ihnen die Employer Value Proposition (EVP) vor dem Hintergrund der Ist-Analyse aus.
  • Schritt 6: Wir fixieren alle definierten Markeninformation in einem Brand Book. 
  • Schritt 7: Danach erstellen wir ein Kommunikationskonzept für das  interne und externe Markenerlebnis. Mit den richtigen Botschaften - auf den richtigen Kanälen. Und dies ganz nach Ihren Bedürfnissen (z.B. Ausbau Ihrer Karriere-Website, Image- und Recruitingvideos uvm.).

Das sagen unsere Kunden

Seit August 2020 unterstützt ARTS  uns tatkräftig bei der Gewinnung von Fachkräften in unterschiedlichen Aufgabenbereichen für den weiteren Aufbau unseres Unternehmens. Dabei überzeugt ARTS vor allem als zuverlässiger und dienstleistungsorientierter Partner. Wir danken für die bisherige enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit und freuen uns auf weitere gemeinsame Erfolge.

Tobias Lück
Leiter Abteilung Personalgewinnung & Arbeitgeberattraktivität bei Die Autobahn GmbH des Bundes

Die ARTS Strategie für meine Employer Brand hat uns vollends überzeugt. Daher habe ich direkt im Anschluss daran auch das Employer Branding bei ARTS in Auftrag gegeben.

 Marcus Seybold                                                                                               Geschäftsführender Gesellschafter der Seybold GmbH

Häufig gestellte Fragen zum Thema Employer Branding Strategie

Aus welchen Elementen besteht eine Employer Branding Strategie?

Aus mindestens vier inhaltlichen Aussagen: Ein Strategiepapier der Arbeitgebermarke enthält die Informationen zu den Zielpersonen in Form von Candidate Personas, zur Employer Value Proposition (EVP) und Informationen zur Unternehmens- und Führungskultur. Und idealerweise auch die Formulierung der höheren Sinnstiftung (Purpose).

Können Sie mir ein Beispiel für einen Purpose nennen?

Stellen Sie sich vor, Ihr Unternehmen produziert intelligente Schließsysteme für Privathäuser. Ihr Purpose könnte dann lauten “Wir sorgen dafür, dass Ihre Familie sich zu Hause sicher fühlt und unbeschwert lebt”.

Was ist eine Candidate Persona?

Das Persona-Modell wird im Marketing verwendet, um anvisierte Zielgruppen verständlicher darzustellen, und um sie schlussendlich mit der richtigen Kommunikation gezielt zu erreichen. Eine Candidate Persona beschreibt eine fiktive Person, die aufgrund ihrer demografischen Merkmale, Ausbildung, Einstellungen und Bedürfnisse auf eine bestimmte Stelle (z.B. IT-Administrator: in) passt.

 

Sie möchten lieber fragen, statt zu lesen?

Sie haben noch Fragen zur Employer Branding Strategie oder individuelle Anforderungen? Sprechen Sie uns gerne für ein unverbindliches Erstgespräch an:

* Pflichtfelder

Passende Beiträge

Blog

Wie entscheiden Kund: innen sich für ein Produkt? Warum ausgerechnet diese Marke? Die Markenwahrnehmung hat einiges…

mehr

Blog

Der Anteil von Frauen in der IT ist nach wie vor gering. Worin liegt dies begründet & wie können wir dem entgegenwirken?

mehr

Blog

Einen Job zu finden, kann schwierig sein, aber Plattformen wie LinkedIn ermöglichen es, sich auf dem Arbeitsmarkt auf…

mehr

Blog

Der Start in einen neuen Job ist nie einfach. Doch gibt es bestimmte Tipps und Tricks die einem helfen sich so schnell…

mehr