Begleitung im Outplacement - Der Anfang, nicht das Ende

07.07.2020 2020/07

Viele Unternehmen und deren Mitarbeiter sehen sich mit den Folgen der aktuellen Situation konfrontiert. Die aktuelle Krise betrifft branchenübergreifend kleine, mittelständische sowie Großunternehmen. Sie sind zum Erhalt des Unternehmens gezwungen Entscheidungen zu treffen, die den Verlust des Arbeitsplatzes für eine Vielzahl an Mitarbeitern mit sich bringen.

Der Verlust des Arbeitsplatzes ist für viele Menschen das Worst-Case-Szenario, denn er geht nicht nur mit finanziellen Herausforderungen, sondern oftmals auch mit Zukunftsängsten, Trauer und Enttäuschung einher. Insbesondere langjährige Mitarbeiter treffen diese Entscheidungen sehr hart.

Wir begleiten Unternehmen und betroffene Mitarbeiter in dieser schwierigen Zeit. In unserem Interview haben wir unsere Karriereberaterin, Katja Herrmann - HR Artist, zu den wichtigsten Fakten rund um Outplacement befragt. Dabei konnten wir feststellen, dass ein Outplacement in den meisten Fällen einen positiven Neustart hervorbringt und oftmals ein nächster Karriereschritt ist.

Hallo Katja, vielen Dank, dass du uns zu diesem Thema Rede und Antwort stehst. Lass uns mit einer kurzen Einordnung starten - was versteht man unter Outplacement eigentlich?

Ja, vielen Dank, dass wir uns einmal über die positiven Aspekte hinter diesem Thema unterhalten können. Im Allgemeinen hat sich Outplacement Beratung durch Trennungsprozesse bei Führungskräften in Deutschland verbreitet. Diese Prozesse sind nie einfach oder schön, da der Einfluss auf den Betroffenen je nach aktueller Situation stark auf das Selbstwertgefühl wirkt und neben den finanziellen Folgen daher auch die Psyche und das zukünftige Handeln beeinflussen kann. Es hat sich gezeigt, dass eine professionelle Begleitung zur Neuorientierung durch einen externen Dienstleister die Folgen abmildert, der Prozess für beide Seiten positiver und mit ganz neuen Möglichkeiten umgesetzt werden kann.

Unabhängig von der aktuell wirtschaftlich schwierigen Lage, wann wird Outplacement zu Hilfe genommen?

Aktuell ist der Treiber für Personalabbau natürlich das Überleben des Unternehmens aufgrund von starken wirtschaftlichen Einschnitten. Die Gründe reichen in “normalen” Zeiten von Firmenübernahmen, Standortverlagerungen oder Strategiewechseln hin bis zu Insolvenzen durch Gewinneinbrüche, wie wir sie jetzt sehen. Teil unserer Outplacement-Beratung ist neben der Begleitung der Mitarbeiter auch eine strategische Beratung des Kundenunternehmens, da die zu treffenden Entscheidungen auch immer Auswirkungen auf die zukünftige Ausrichtung, Gestaltung und Arbeitsfähigkeit des Unternehmens haben. Trainings für die Gespräche gehören bei uns ebenso dazu. Zudem gilt es auch in schwierigen Situationen, die strengen formalen Regeln des Arbeitsrechts einzuhalten. Das Ziel des Outplacements ist es immer, in einer gütlichen Trennung auseinander zu gehen. 

Und was macht der Outplacementberater genau?

Zumeist sind die betroffenen Mitarbeiter aus der Managementebene oder hochqualifizierte Fach- und Führungskräfte. Wir bieten die Unterstützung bei der Neuorientierung in Richtung Zukunft. Gemeinsam werfen wir Fragen zu den persönlichen Zielen und Wünschen auf. Vielen ist oft nicht bewusst, welche Positionen oder welches Unternehmen genau zu diesen Punkten passt und wie ihr nächster Karriereschritt aussehen könnte. Gleichzeitig ist eine persönliche Begleitung genau das, was die Menschen in dieser Situation benötigen, um ihr Selbstvertrauen zurückzugewinnen und sich selbst als wirksam wahrzunehmen. In Einzelfällen ergibt sich aus den stattfindenden Coachings auch der Wunsch nach mehr Selbstständigkeit. Dann kann auch eine Existenzgründung daraus resultieren. Als Vermittler zwischen Arbeitgeber und Mitarbeiter wollen wir die bestmögliche Situation für beide Parteien schaffen. Der Fokus liegt auf den vielen Möglichkeiten und Perspektiven, die sich für den Klienten eröffnen lassen.

Wenn ich Teil eines Outplacements bin, was kommt dann auf mich zu? Bzw. was ist euer Fahrplan mit mir?

Wir setzen zum einen bereits bei der Vorbereitung auf die Gesprächsführung des Unternehmers oder der Führungskraft an, um ein wertschätzendes Gespräch zu gestalten. Wichtig ist insbesondere das emotionale Auffangen des Mitarbeiters bereits während oder direkt nach dem Kündigungsgespräch, für das wir als Coaches zur Verfügung stehen. Aus der Erfahrung bietet das für Unternehmen den Vorteil, dass der Mitarbeiter nicht in eine Negativspirale gerät, weil er verletzt oder enttäuscht ist. Es verhindert in den meisten Fällen den gefürchteten Shit-Storm. Auch ein Imageschaden kann bei einer großen Zahl von Entlassungen durch diese faire Vorgehensweise vermieden werden. 
Der Mitarbeiter kann die einschneidende Situation mit unserer Unterstützung besser verarbeiten. Unser Ziel ist es, eine positive Atmosphäre zu gestalten, die Energie für die Zukunftsplanung freisetzt anstatt den Mitarbeiter mit negativen Gefühlen, Frust oder Ängsten zurückzulassen. 

Für diese Orientierung Richtung Zukunft starten wir mit einem Karrierecoaching. Den Klienten hilft es ungemein die eigenen Kompetenzen und schlummernden Potentiale zu entdecken. Ein definiertes Karriereziel für die Zukunft verstärkt den Impuls nach vorne zu gehen. Gemeinsam konkretisieren wir die Ziele. Außerdem zeigen wir, wie der idealtypische Weg dahin aussehen kann. Ist die passende Position bzw. Aufgabe gefunden, werden Unternehmen ausgesucht und eine Bewerbungsstrategie aus dem Karrierecoaching abgeleitet. Je nach Auftrag schließt sich auch ein Check der Bewerbungsmappe sowie die Optimierung dieser an. Für einige ist es nach langer Zeit das erste Mal, dass sie sich bewerben müssen, daher bereiten wir die Personen auch auf den Erstkontakt, Kennenlerngespräche und Assessment Center vor. Nach erfolgten Vorstellungen reflektieren wir die Termine, um Learnings daraus zu ziehen, oft ist das schon gar nicht mehr notwendig, da der neue Job bereits winkt. Dies wird insbesondere auch durch die aktive Vermittlung von ARTS und die Aufnahme in einen Talentpool ermöglicht. 

Welche Vorteile ergeben sich aus einer Outplacement-Beratung?

Das können wir von beiden beteiligten Seiten aus betrachten. Das Unternehmen vermeidet durch die professionelle Begleitung Rechtsstreitigkeiten, die durch die strengen Regeln des Arbeitsschutzes und regelmäßige Änderungen schwer zu überblicken sind und dadurch manchmal fehlinterpretiert werden. Durch die wertschätzende Behandlung des Mitarbeiters, die über den gesamten Prozess stattfindet, werden Imageschäden vermieden und sogar das positive Bild des Unternehmens gestärkt, da der Arbeitgeber in die Zukunft der Mitarbeiter investiert, obwohl diese das Unternehmen verlassen werden. Im Gegensatz zu einem langwierigen, aufreibenden und Kapazitäten bindenden Trennungsverfahren vor Gericht, werden durch unsere Beratung nicht nur die Kosten des Gerichtsprozesses eingespart, sondern auch Kosten einer hohen Abfindung deutlich reduziert. In bestimmten Fällen resultiert aus den Verfahren sogar eine langfristige Weiterbeschäftigung oder positive Geschäftsbeziehung auf anderer Ebene.

Ein begleiteter Prozess verbessert die Employee Experience, da die verbleibenden Mitarbeiter den Umgang mit dem Trennungsmanagement auch mitbekommen. Ein wertschätzender Trennungsprozess wird daher weniger kritisch beäugt und hat keine negativen Auswirkungen auf die Moral oder die Motivation des Teams. Gleichzeitig verringert es die Angst vor Jobverlust, die ebenso Auswirkungen auf die Arbeitsleistung sowie die Produktivität hat. Studien haben gezeigt, dass die Zusammenarbeit mit einem Outplacementberater für das Unternehmen positivere Auswirkungen auf die Zusammenarbeit mit der Arbeitnehmervertretung hat, als bei einer Sozialauswahl. Selbst in Kündigungsverfahren ist die Akzeptanz höher.

Für den betroffenen Mitarbeiter bieten sich ganz neue Perspektiven, die sich ohne eine intensive Beschäftigung mit den eigenen Treibern, Kompetenzen und Wünschen nicht ergeben hätten. Durch die Begleitung ist der Übergang in einen neuen, erfüllenden Job schneller erreichbar. Die finanziellen Einbußen halten sich in Grenzen und die eigene Lebensqualität kann aufrechterhalten werden. Vielen hilft zudem die zusätzliche emotionale Begleitung in dieser Phase. Sich immer wieder auf die Zukunft auszurichten, fällt mit Hilfe des Coachings leichter und die Kündigung wird leichter verarbeitet. 

Letztendlich ist die Aussicht, diese Situation nicht allein bewältigen zu müssen einer der wichtigsten Faktoren beim Outplacement. 

Vielen Dank für die Einblicke und die Chancen, die ihr damit bietet.

Leistungen im Überblick

Services

Wir entwickeln Karrieren!

Jobs

20 Jahre erfolgreich!

Successbook